Die Elefantenkuh im Zimmer

Ein weiterer Nachtrag zu unserer Liste „Weitersehen“ hinten im Buch, betreffend gleich mehrere Kapitel, vor allem -> Fleisch -> Wasser und -> Erderwärmung. Denn Kip Andersen hat in seiner Doku „Cowspiracy“ nicht nur alle erschütternden Fakten zum Klimakiller #1 kurz und sauber im Griff, sondern liefert auch gleich noch die Erklärung mit, weshalb unsere NGOs von Greenpeace bis Sierra Club bis Oceana das eigentliche Problem schlicht totschweigen (und sich statt dessen nicht entblöden, willige Gutmenschen zum Einbau von Wasserspartasten zu animieren oder zum Kauf von e-mobilen).

Diese Merkwürdigkeit könnte man dann auch noch glatt unter -> Verschwörungstheorie verbuchen, wenn die tieferen Gründe nicht so klar, nachvollziehbar und erschütternd wären: Die präsentierten „Whistleblower“ sind indes leider so überzeugend, dass es einem spätestens in Doku-Minute 45 verflucht klamm uns Herz wird. Die zusätzlichen Belege, dass Kritiker der Landwirtschafts- und Fleischindustrie wahlweise auf dem Abstellgleis enden oder hingerichtet im Graben, hätt´s da gar nicht unbedingt gebraucht, aber wer solches Material sammelt wie Andersen, sollte wirklich immer Kopien in den Safes oder Speisekammern von Freunden lagern.

 

Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit (Kip Andersen / Kevin Kuhn / Keegan Kuhn 2016)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *